Ansprache von Claus Mönnig, Archsumer Biike 2000

Liebe Archsumer, verehrte Gäste,

Ich möchte Sie alle recht herzlich bei unserer diesjährigen Biike begrüßen. Besonders freue ich mich über die Gäste und Mitbürger, die vom Festland zu uns gekommen sind, um mit uns Biikebrennen zu feiern.

Vor vielen jahren war die Biike ein abschiedsfeuer für die Seefahrer, die zum Walfang fuhren und es wurde mit diesem feuer der Winter und die bösen Geister vertrieben. Dieses fand meistens bei einem schönen Winterwetter mit Schnee und Eis statt. Heute jedoch stehen wir hier bei einem recht schönem Wetter und fragen uns, war das der Winter?

Wir haben es am 3. Dezember erlebt, wie der Orkan Anatol über die Insel fegte, viele Bäume entwurzelte und so manches Dach beschädigte. Es folgten noch 2-3 kleinere Stürme im Januar und Februar die unsere Insel sehr stark angriffen und so einige Meter an Substanz gekostet haben. Die Regierung ist hier gefordert, schnellstens Hilfe zu leisten und mit großen Sandaufspülungen zu helfen. In der Hoffnung, daß hier schnellstens was unternommen wird, möchte ich schließen.

Bedanken möchte ich mich bei allen Helfern und der Feuerwehr. Morgen ab 15.00 Uhr [ist] Petritag mit Kindertanz sowie Kaffeetrinken im Kurgastzimmer wie immer mit fröhlichem Ausklang.

Ich wünsche allen einen guten Heimweg und einenguten Appetit beim Essen.