Ansprache von Claus Mönnig, Archsumer Biike 2002

Lieber Archsumer, verehrte Gäste,

ich möchte Sie recht herzlich bei unserer Biike begrüßen. Es ist schon wieder ein Jahr vergangen und auch heute sind wieder viele Archsumer mit ihren Verwandten und Gästen hier am Biikefeuer versammelt.

Unser Biikebrennen ist ein altes friesisches Fest, ein festes Ritual, welches den Lauf der Jahrhunderte überdauert hat. Früher wurden am Feuer Opferrituale vollzogen und die loderernden Flammen sollten die Götter gnädig stimmen und gleichzeitig den Winter verteiben. Zum anderen wurden Rechtssprechungen, genannt Thing, gehalten und das Neueste und Aktuellste über Land und Leute verkündet. Heute stehen wir vor der brennenden Biike und blicken zurück und erinnern uns an den Terroranschlag in New-York und jeder versucht auf seine Weise die heutige Welt zu verstehen.

Kommen wir nun zum Aktuellen auf Sylt: Die hefitgen Winterstüre, die hinter uns liegen, haben zu großen Verlusten an der Küste geführt. Wir müssen unbedingt neue Sandaufspülungen an extrem gefährdeten Stellen vornehmen und dafür müssen wir uns alle stark machen.

Der bau der Umgehungsstraße in Keitum - seit langer, langer Zeit in Planung - soll nun doch schon im Herbst dieses Jahres beginnen.

Und nun zur Bundesbahn, bei der Verladung muß ab sofort am Autozug der Personalausweis und die Zulassung/Kfz-Schein vorgezeigt werden. Wichtig ist, daß in beiden Papieren die gleiche Adresse eingetragen ist. Sollte das nicht der Fall sein, dann gibt es Probleme und das im Computerzeitalter 2002.

Und nun zu Archsum: Hier wurde 1999 der Archsumer Kulturkreis gegründet. Er hat bis heute über 100 Mitglieder. Der Archsumer Chor "Rüm Hardt" unter Leitung von Charly Schmitt hat bis heute über 50 Aktive und eine kleine Formation ist heute hier an der Biike. Von hieraus schönen Dank für's Kommen.

Und nun zur "Alten Schule". Nach einer 6 monatigen Umbauphase wurde das Gebäude im Juni letzten Jahres eingeweiht. In ihr befinden sich ein Restaurant, ein Saal sowie Shop im Shop, Kurverwaltung und Spar Mini Markt. Ich hoffe, daß dieses Gebäude in der Zukunft von vielen Personen genutzt und aufgesucht wird. Wie zum beispiel morgen, Petritag, von 15-18 Uhr - Kindertanz - Kaffe und Kuchen sowue für Jung und Alt Klönsnak bis in den Abend hinein.

Bedanken möchte ich mich bei allen Helfern der Biike, sowie bei der Feuerwehr für die heutige Brandwache. Ich wünsche allen eine schönen Heimweg, einen guten Appetit beim Grünkohlessen. Vielleicht sehen wir uns ja morgen in der "Alten Schule" wieder.